Über mich

SCHMIDT-LYSANN2

Als Landschaftsarchitektin arbeite ich seit mehr als 10 Jahren an vielfältigen Projekten in der Außenraumgestaltung und im Städtebau. Nach dem BA Hons degree in Architektur und Städtebau an der HfBK Hamburg, setzte ich mein Studium an der University of Greenwich in London fort. Neben dem Studium arbeitete ich im Büro RMJM und an Wettbewerben zum Thema der Umnutzung städtischer Brachflächen. Nach meinem Diplomabschluss, begann ich meine Mitarbeit bei EDAW, wo ich am Olympischen Master plan für London 2012 und an weiteren Projekten in Liverpool und Swinden mitwirkte. Während meiner EDAW Zeit, lerne ich Diala Haddad, Geschäftsführerin des französischen Büros DPAYSAGE kennen. So wurde Paris ab 2005 mein Wohn- und Arbeitsort. 2008 wurde ich Partner bei DPAYSAGE, wo ich vor allem die internationalen Projekte betreute. 2015 war ein weiterer Meilenstein: Nach London und Paris, ging es zurück nach Deutschland. Hier arbeite ich seitdem in Berlin, wo ich an der Beuth Hochschule unterrichte, und Wismar an der Ostsee. Das Wechselspiel aus facettenreicher  Metropole und weiter Nordlandschaft, inspirieren mich zu neuen Ideen aber auch zur Besinnung auf das Wesentliche. Egal an welchem Ort – ich freue mich immer auf die Zusammenarbeit mit neuen und vielfältigen Menschen, vor allem mit multidisziplinären Design teams, deren Arbeit Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung einbeziehen.

Mit dem Ziel, ökologisch orientierte Projekte zu verwirklichen, die Landschaft, Infrastruktur und Architektur gleichermaßen integrieren, stellen die folgenden Punkte ein Grundgerüst meiner Herangehensweise dar:

  • Jedes Grundstück (ob Flussufer, Industriebrache oder städtische Baulücke) kann Geschichten erzählen. Diese Geschichten zu entdecken, zu enthüllen, sichtbar zu machen und weiter zu „spinnen“ ist meine Motivation und Anspruch an meine Arbeit.
  • Erfolgreiche Projekte brauchen Dialog und Kommunikation (manchmal kulturübergreifend und auf internationalem Niveau) zwischen einer Vielzahl von Beteiligten: Politikern, Investoren, Vereinen, zukünftigen Nutzern, Naturschützern, Anwohnern, … Das Zuhören und Integrieren von Hinweisen und auch Einwenden gehört für mich zu jedem Projekt dazu.
  • Jeder Entwurf, jede abgeschlossene Baustelle ist das Resultat von Teamarbeit… zwischen Mitarbeitern und Partnern, zwischen Bauherren und dem Designteam (aus verschiedenen Spezialisten), zwischen ausführenden Betrieben und Bauleitern.